Samstag, 13. Oktober 2012

zurück von

unserer Reise sind wir gestern Abend gekommen.

Wir waren in der Nähe von München zu Besuch bei Freunden, dazu kamen noch Freunde aus Berlin. Alle sind Goldwäscher und kommen im Sommer immer wieder nach Schweden. Jetzt wollten wir aber mal an die Traun und die Salzach zum Goldwaschen und die Gegend zu besichtigen.

Bevor wir dort aber ankamen mußte ich unbedingt noch in Pfaffenhofen bei der Wollmeise einkehren. Also ohne "Beute kommt man da nicht raus :-) Das war gut, daß sie genau an dem WE, wo wir im Süden waren, offen hatte. Ansonsten kommt man ja nicht an die Strängelchen dran :-)
Ich mache noch ein Bild von der Beute und füge es noch ein.
Habe es doch noch gleich eingefügt:


Danach sind wir auch einen Tag in Salzburg gewesen und haben uns die Festung Salzburg angeschaut.



Es ist eine tolle Burg und die Aussicht über die Stadt Salzburg in grandios! Das Wetter war an diesem Tag etwas bedeckt, allerdings kam nachmittags dann die Sonne raus, aber trotzdem hatte man eine gute Sicht.

Nach dieser Besichtigung sind wir noch durch die Stadt gebummelt




und natürlich waren wir auch im Cafe Mozart und haben eine Pause mit gutem Kaffee und Salzburger Nockerln gemacht. Hmm... das war lecker.

Am nächsten Tag sind wir wieder Richtung Salzburg gefahren, aber dann weiter nach Werfen, wo wir die Festung besichtigt haben.


 
 

Weiter ging die Fahrt entlang der Salzach und unterwegs wurden wieder ein paar Schüsseln Gold gewaschen.
 


 
Es war auf jeden Fall Gold in der Schüssel. Dann kam ein Ehepaar auf uns zu und war neugierig. Da auf ihrem T-Shirt "Lofoten" stand, sprach ich sie auf schwedisch an und sie antworteten auf norwegisch (die beiden Sprachen verstehen sich aber). Ich war genauso überrascht wie sie, denn wer denkt schon daran, daß man in Österreich an der Salzach auf einmal Schweden bzw. Norweger trifft, das war wirklich ein Erlebnis :-) . Allerdings wollten die Beiden angeln gehen.
 
Sie kamen wirklich von den Lofoten (Norwegen) und waren auf einer Rundreise.
 
Danach ging es weiter in die Kitzloch Klamm im Rauriser Tal.
Eine wunderschöne Klamm und dort haben die Herren versucht Gold zu waschen, aber es war schon zu spät, da wir ja auch noch die Heimfahrt hatten. Aber zwei ganz Mutige waren sogar an dem Wasserfall baden. brrr....
 



 



Alles in allem waren es ein paar wunderschöne Tage mit guten Freunden und wir alle danken Manfred nochmal für seine gute Verköstigung, denn er ist wirklich ein Meisterkoch (jedenfalls für uns).

Wir fuhren dann Richtung Darmstadt in meinen Heimatort, da wir dort mit den Schulkameraden eine "Klassenfahrt" nach Bad Dürkheim gemacht haben. Es war ein sehr schöner Tag und auch für mich schön, (fast) alle einmal wiederzusehen.
Nach einem Besuch bei den Kindern und Enkeln in Frankfurt sind wir dann Richtung Heimat gefahren und kamen gestern wieder hier an. Nun sind wir "urlaubsreif" von den vielen Besuchen mit Essen, trinken und quatschen :-) , aber es war wieder einmal sehr schön.

Kommentare:

  1. Uiiii Heike, da hast Du aber ordentlich bei der Wollmeise zugeschlagen ;o)) Hast Du damit etwas bestimmtes vor? Denn farblich passt alles ganz gut zusammen ;o)

    Prima, eure Rundreise. Da habt ihr ja ordentlich viel erlebt.
    Mein Reisebericht kommt dann auch noch, allerdings als PM :o)

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. det låter verkligen som några underbara dagar!

    AntwortenLöschen