Mittwoch, 15. Mai 2013

da es bei uns nun auch

Frühling wird und die Blätter an den Bäumen kommen, die Tulpen anfangen zu blühen und der Rasen wächst, kann ich endlich auch wieder meine Wildkräuter ernten und verwerten.

Aber bevor der Rasen das erste Mal gemäht wird, pflücke ich immer die frischen Löwenzahnblätter und bereite einen Kartoffel-Löwenzahntopf. Uns schmeckt das besonders gut mit Spiegelei, aber man kann im Prinzip alles dazu essen. Das Rezept hatte ich vor Jahren mal in Netz gefunden und wir essen das jedes Jahr immer wieder gerne.





das Rezept:


Löwenzahn - Eintopf

für 4 Personen:

1000 g   Kartoffeln kochen
250 g   Löwenzahn, (gewaschen und kleingeschnitten) Man kann auch Spinat oder Ruccula verwenden
180 g   Speck, geräucherter, durchwachsener, kleingeschnitten
1 TL   Butter
2   Zwiebeln evtl. etwas Knoblauch kleingeschnitten

Mehl für die Mehlschwitze

  Brühe, Wasser oder Milch
½ EL   Essig 

  Salz und Pfeffer

  Sahne


Kartoffeln schälen und kochen.
Löwenzahn säubern, waschen, klein schneiden und gut abtropfen lassen. Für die Soße den Speck würfeln und unter Zugabe von Butter in einem großen Topf bei geringer Hitze auslassen. Dann die klein geschnittenen Zwiebeln dazu geben und dünsten.
Anschließend das Mehl einrühren und alles und Zugabe von Flüssigkeit aufkochen und etwas  ziehen lassen. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Essig nach Geschmack würzen und noch etwas süße Sahne einrühren.

Die Kartoffeln abgießen, die Specksoße darüber geben und die Masse stampfen.
Zum Schluss den Löwenzahn unterrühren und kurz erhitzen. Dazu schmecken am besten Spiegeleier.


Kommentare:

  1. Oh wie lecker das klingt - das muß ich auch mal ausprobieren. Löwenzahn hat es hier auch mehr als genug.

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja probiere das, es ist sehr lecker!
      lg Heike

      Löschen
  2. Oh, das hört sich total lecker an. ich werde es mal nachkochen aber nicht mit Löwenzahn sondern mit Spinat, denn der Löwenzahn der bei uns auf der "wilden Wiese" wächst wird immer von Hunden begossen igitt igitt. :-(.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hej Ute,
      natürlich sammelt man immer da, wo keine Hunde spazieren gehen und wäscht alles gut!
      lg Heike

      Löschen
  3. Klingt lecker! Aber woher nimmst du denn den Speck? Hier, zumindest in dieser Region, gibt es keinen und Bacon schmckt nicht genauso (finde ich).

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kerstin, ich kaufe den gewürfelten Bacon bei Lidl, gibt es aber auch bei ICA
      lg Heike

      Löschen
    2. achja und wir nennen das auch Dörrfleisch, aber ich denke das ist das Gleiche wie durchwachsener Speck, Bacon oder wie man das alles nennt!

      Löschen
  4. Mhmmmm, das hört sich aber super lecker an, vielleicht werde ich mal meine Familie damit beglücken.

    Lg Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das schmeckt wirklich gut, versuche es :-)
      lg Heike

      Löschen