Sonntag, 18. Mai 2014

da ich ja zur Zeit

nicht stricken kann, da ich an einer Hand verletzt bin (ganz böse geschnitten), ziehe ich einfach Gummihandschuhe an und ernte halt was im Garten und bereite einiges daraus zu. Wir haben ganz tolles Wetter und so spielt sich sowieso fast alles draußen ab. Hoffentlich bleibt das auch so.

So habe ich gestern einen Rhabarberkuchen (Hefeteig) mit Streussel gebacken, den wir mit einigen Freunden schon fast vollständig aufgefuttert haben.




Da ich noch ganz viel Rhabarber übrig hatte, wurde dann auch sogleich Saft/Sirup daraus gekocht.

Das schmeckt eiskalt und verdünnt mit Wasser oder auch mit Sekt superlecker und vielleicht mache ich noch ein paar Flaschen voll. :-)





 

Nun habe ich auch noch Waldmeister geerntet und werde daraus auch noch Sirup kochen.

Allerdings hoffe ich, daß ich bald wieder stricken kann, denn ich habe noch einige UFO's (unfertige Werke) hier liegen :-)


Kommentare:

  1. Mensch wie blöd aber auch! Hoffe, du kannst bald wieder die Nadeln schwingen!!!! Der Kuchen sieht richtig lecker aus... Ich brauch/will schön langsam auch Rharbarber im Garten!
    GGLG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Nicole, es geht schon wieder besser und ich hoffe in ca. 1 Woche kommt der Verband ab.
      Da habe ich aber Glåck, denn wir selbst haben gar keinen Rharbarber im Garten, aber ich kann (wenn ich will) in der ganzen Nachbarschaft ernten .-)
      lg Heike

      Löschen
  2. Jag hoppas verkligen att du kryar på dig fort så att du snart kan sticka igen!

    Rabarberpaj - det är som en smak av himlen:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tack Heidi, det är mycket bättre idag. ja Rhabarberpaj är gott och Saft likna :-)
      lg Heike

      Löschen
  3. mhhh, lecker Rharbarerkuchen *läuft das Wasser im Mund zusammen*, den hab ich schon lange nicht mehr gegessen, da hätte ich jetzt auch gern ein Stück :)

    Hier ist seit Tagen kalt und windig und es regnet; die Eisheiligen haben sich hier scheinbar richtig wohl gefühlt ;)

    Waldmeistersirup? Ich kenn den nur von Berliner Weiße mit Schuß und das war immer ur lecker

    Ich wünsche dir noch baldige Genesung und auf das du bald wieder Stricken kannst;

    ganz liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hej Susanne, da schicke ich dir mal ein Stück Kuchen rüber :-) .
      Mit Waldmeister kann man sehr viel mehr machen als Berliner Weiße. Ich koche auch Gelee damit und den Sirup kann man verdünnt trinken oder aber für Nachspeisen verwenden ;-)
      lg Heike

      Löschen
  4. Hhmm, das sieht lecker aus. Heute habe ich in Trier erstmalig Rhabarber- und Stachelbeereis gegessen, die waren auch sehr gut. Deiner Hand noch gute Besserung.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, das hört sich auch gut an, lecker! Dankeschön auch, es wird schon besser.
      lg Heike

      Löschen
  5. Das sieht wieder sehr lecker aus. Meine Mutter hat immer zur Rhabarberzeit Griesschnitten mit Rhabarberkompott gemacht ---hat auch sehr lecker geschmeckt. Leider lebt sie nicht mehr und so lecker wie sie die gemacht hat bekomme ich sie einfach nicht hin.
    Gute Besserung für deinen Finger. ich habe mich vor ein paar Tage auch ganz blöd am Daumen geschnitten, das tat weh und störte bei allen Hausarbeiten.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Ute, ja es ist blöd mit dem Schnitt, aber irgendwas muss ja immer sein.
      Rhabarberkompott ist natürlich auch ganz lecker u. Griesschnitten das kenne ich auch von früher :-)
      lg Heike

      Löschen