Mittwoch, 25. Juni 2014

Alpaka und Seide vereint

nun habe ich das helle Alpaka gesponne, das ich bei einem hiesigen Züchter geholt habe.

Dazu wurde endlich auch noch die Seide, die schon Jahre abgelagert ist gesponnen. Dann habe ich beide Garne verzwirnt und es ist ein wunderschönes meliertes Garn geworden mit einem tollen Glanz.

Von der Seide habe ich noch eine Menge übrig und nun wird die nach und nach auch versponnen. Die ganze Zeit hatte ich mich davor gedrückt und nun weiß ich, daß Seide auch wunderbar zu verspinnen ist.

Es sind ca. 150 g u. die LL muß ich nach dem Waschen noch messen und werde das dann nachtragen.
Nun habe ich gemessen und es sind 525 m!

Dieses Mal weiß ich sogar, daß das mal ein Tuch werden wird.

Von dem hellbraunen Alpaka (ihr Name ist Helga) war das Vlies.


und das ist daraus entstanden:







Dann habe ich noch von dem Restgarn meiner Weste einen Gürtel gehäkelt mit festen Maschen und einige Gürtelschnallen liegen hier auch auf Lager :-)





Kommentare:

  1. Ganz, ganz toll deine Wollzusammenstellung. Ich mag beides gern, Seide besonders. Alpaka und Seide zusammen, ist doch eine der besten Mischungen - also da wirst du bestimmt deine Freude daran haben. Auch die Farbe finde ich zeitlos und schön, passt zu fast allem.
    Liebe Grüsse

    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Brigitte. Für ein Tuch sollte es reichen
      lg Heike

      Löschen
  2. Det är nästan som magi man spinner ull och silke till vackert garn:)

    så fiffigt att virka ett bälte av restgarnet. det matchar verkligen jättefint:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tack Heidi, Alpaka o silke bli kanske en sjal. Bälte är ideen från min dotter!
      lg Heike

      Löschen
  3. Die geschorenen Alpakas sehen ja lustig aus.... aber es schadet ihnen ja nicht. Das beige Garn finde ich toll gleichmäßig. Ich habe früher ja auch mal selbst versucht zu spinnen - aber für so ein feines Garn hätte es wohl noch ein paar Jahre mehr Übung gebraucht. ;)

    AntwortenLöschen