Montag, 9. Juni 2014

das hatte ich fast vergessen

Wir hatten abends am Feiertag Besuch zum Essen eingeladen und ich habe mir echt Mühe gemacht und allen hat es gut geschmeckt :-)

Als Auftakt gab es selbstgebackenes Körnerknäckebrot mit selbstgemachter Kräuterbutter und normaler gesalzener Butter
und dazu einen Salat mit Lachs-Mozzarella-Basilikum Röllchen und einem leckeren Dressing aus Orangensaft, Kräuter und Ingwer

 



Danach habe ich Rinderfilet im Salzteig gemacht, dazu gab es Spargel und neue Kartoffeln, die ich in Rotebeetsaft anstelle von Wasser gegart habe. Die Kartoffeln schmecken ganz neutral, es sieht nur superschön aus auf dem Teller




Als Nachtisch gab es noch selbstgemachtes Mango-Eis, dazu eine Früchteschale mit Pfefferminz-Zucker und noch selbstgebackene ganz leckere Kuchenstückchen (Panforte di Siena)





Mein Mann hat sich um die Getränke gekümmert. Da ich schon vieles am Tag zuvor vorbereiten konnte, was das ganz kein Stress als die Gäste kamen.

Es war ein sehr gelungener Abend und alle waren "pappsatt" !

Ich werde die Rezepte hier nicht einstellen, da ich mir alle aus verschiedenen Kochportalen im Netz rausgesucht habe und es nicht meine eigenen Ideen sind!


Kommentare:

  1. ohh, sehr schön was du aufgetischt hast!! die Kartoffeln sind besonders interessant,
    und verrätst du, wie du das Knäckebrot gemacht hast?
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein Lob u. die Kartoffeln sind ganz einfach zuzubereiten
      lg Heike

      Löschen
  2. Das sieht ja alles sehr lecker aus. Kartoffeln in Rote Beete Saft kochen - Ideen muss man haben, klingt interessant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das mußt du mal probieren, sieht ganz toll aus :-)
      lg Heike

      Löschen
  3. Hmmmm - da läuft mir das Wasser im Munde zusammen...
    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja Margit, das war wirklich lecker!!!
      lg Heike

      Löschen
  4. mhhh....sehr lecker sieht das aus

    AntwortenLöschen