Samstag, 24. Juni 2017

wieder wie jedes Jahr

nun haben wir gestern wieder, wie jedes Jahr Midsommar gefeiert.

Wir bekamen Besuch aus Deutschland und Schweden und hatten ganz viel Spaß zusammen. Es ist ja üblich an Midsommar, daß man nach dem Tanz um die Feststange eine richtig große Festtafel mit ganz vielen Fischsorten usw. hat.

Also wir hatten reichlich zu essen und zu trinken und "müssen unbedingt" heute noch ein Resteessen machen.

Da wurde die Stange aufgestellt und dann wird drumherum getanzt.



Natürlich dürfen auch die Blumenkränze im Haar nicht fehlen. Die Blumen hatten wir am Abend voher schon gepflückt.


und bei einem Spazierganz natürlich die Smultron (Walderdbeeren) auf einen Grashalm aufgefädelt so wie es alle Kinder hier machen. Da können sie die Beeren nach und nach runter essen und verlieren keine



und das ist unsere Tafel. Man meint ja immer man hat viel zu wenig, aber die Hälfte ist noch für das heutige Resteessen übrig :-)







Es war wieder eine tolle und sehr gelungene Feier, aber leider fing es gegen Abend an zu regnen und wir mußten drinnen im Wintergarten sitzen.
Heute ist das Wetter wieder schön


Mittwoch, 14. Juni 2017

ein neues "Spielzeug"

Wir hatten ja schon 20 Jahre eine Nudelmaschine wo man den Teig durchleiern mußte.

Das war uns nun zu mühsam und so haben wir uns eine elektrische Pastamaschine bestellt, die gestern ankam.

 Natürlich wurden heute schon die ersten Dinkel-Spaghetti gemacht und die werden nachher mit Pesto verspeist.

Das alles geht mit dem Teil ganz einfach, Mehl und Wasser rein evtl. noch andere Zutaten, die Maschine wiegt ab, knetet und nach dem Mischen wirft sie die Nudeln raus.

Wir haben insges. 8 Einsätze und da müssen wir alle mal ausprobieren. Auf jeden Fall sind die Nudel ruckzuck fertig







selbstgemachte Nudeln mit selbstgemachten Bärlauchpesto und Salat aus dem Kasten



Samstag, 10. Juni 2017

für unseren Vorrat

nun war es Zeit wieder unseren Vorrat von Fichtensirup aufzufüllen.

Das ist immer das beste Mittel bei Erkältungen und wir rühren ihn in den Tee ein oder nehmen auch einen Teelöffel einfach so.




Für das Wochenende habe ich dann wieder Dinkelbrötchen gebacken und dieses Mal sind sie besonders gut gelungen. Habe nur Dinkelmehl fein und grob gemahlen genommen. Sie waren total locker und lecker.