Donnerstag, 21. September 2017

mal was anderes

heute war ich mal wieder in meiner "Hexenküche" zugange -:)

 Für das Suppengewürz wurde im Trockengerät Karotten, Lauch, Zellerie und Maggikraut getrocknet und mit Meersalz vermischt feingemahlen.


Von dem Suppengewürze benötigt man gerade mal ca. 1 Tl auf einen l Wasser, da es ja durch das Meersalz genug würzt und auch lange haltbar ist.
Besser als jeder Brühwürfel



Und da ich Lust auf mehr hatte, wurde mit getrockneten Steinpilzen noch Steinpilzsalz und
mit abgezogenen Zesten von Zitronen und Chilliflocken habe ich außerdem ein Zitronen-Chilli-Salz hergestellt.



Danach habe ich noch Adventszucker gemacht, da ja nun mehr Tee getrunken wird und mit den vielen Gewürzen schmeckt und riecht das wunderbar.

 
 
Nun duftet es in der ganzen Küche und ausserdem hat man so immer ein nettes Mitbringsel
 
mal sehen was mir noch einfällt :-)
 

 


Kommentare:

  1. Toll. Die getrocknete Gemüsebrühenvariante muss ich auch unbedingt mal ausprobieren, bisher habe ich das Gemüse immer klein gerieben mit Salz in Gläser geschichtet.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hej Sigrid, genauso wie du hatte ich das auch immer gemacht und wollte halt mal wieder was neues probieren.
      Trotzdem friere ich in kleinen Päckchen immer noch Suppengrün ein (da hat man schnell was zur Hand)und habe nun noch Alternativen :-)
      lg Heike

      Löschen