Samstag, 5. Dezember 2020

endlich ist das Langzeitprojekt fertig

 vor 2 Jahren habren meine Tochter und ich auf Mallorca ein wunderschönes Garn gekauft von Wool of fame. Sie hatte sich einen Schal von mit gewünscht.

Es hat sehr lange gedauert das zu stricken weil das Garn sehr dünn ist, aber schön weich und gut zu stricken. Der Schal ist 2 m lang geworden.

Es hat daher so lange gedauert, weil natürlich wieder etliche Projekte dazwischen kamen.

Das Muster in der Mitte heißt Koi Pool von ravelry , gestrickt mit Nadel Nr. 4 und gebraucht habe ich von den Farben jeweils 200 g.

Das Muster kommt mit dem Garn hier nicht so gut zur Geltung wie im Original, aber man kanns trotzdem erkennen.






Dienstag, 30. Juni 2020

Sommerzeit - Sneakers Zeit

jetzt bei den Temperaturen stricke ich nicht sehr viel.
In meinem Fundus hatte ich aber noch einiges an Baumwollgarn für Socken und so habe ich angefangen Sneakers zu stricken.
Die sind beim in Turnschuhen beim laufen und radfahren sehr gut zu tragen.

Ganz einfach nach 5 Reihen Bund gleich mit der Ferse begonnen und nur glatt rechts gestrickt.

Mal sehen wie viele es noch werden, denn einige haben das Haus schon wieder verlassen :-)







Dienstag, 5. Mai 2020

wieder mal Socken

wieder sind mal ein paar Socken für meinen Mann fertig geworden.
Gestrickt habe ich sie aus dem handgefärbten Garn von Margit Meyer ind Größe 43 mit Nadel Nr. 3

Das Muster habe ich irgendwann von einer Freundin bekommen, weiß aber nicht wie es heißt.

Ursprünglich ist das Muster mit 18 Maschen gestrickt, aber ich habe nur 16 Maschen genommen und folgendermaßen gestrickt:
1. Reihe 2 M. rechts, 3 M. links, 3 rechts usw.
2. Reihe 1 M, rechts, 1 M. links usw.

Diese 2 Reihen immer wiederholen.
Die Ferse habe ich wieder verstärkt gestrickt

Das Garn mit dem Muster ließ sich wieder toll verstricken.




Mittwoch, 26. Februar 2020

backe, backe .... Brote

die letzten Tage habe ich wieder Brot, Baguette und Brotstangen gebacken.

Es ist einfach lecker frisches, mit Sauerteig Gebackenes zu verspeisen und ausserdem macht es riesig Spaß zu backen. Das ist wie Meditation für mich und auch unsere Freunde freuen sich immer wenn sie was abbekommen.

Das ist wieder das Dinkelvollkorn Sauerteilbrot von Plötzblog, das ich immer wieder backe weil es uns super schmeckt




dann die Quark-Korn-Stangen von: derbackprofi.at

tolle Alternative zu Brötchen und die schmecken einfach köstlich und bleiben ein paar Tage frisch (wenn man sie nicht vorher aufgefuttert hat)





und wieder Baguettes mit Sauerteig von Plötzblog
Ich habe schon einige Rezepte ausprobiert, aber diese schmecken uns am besten



Man kann die ganzen Brote, Stangen, Baguettes auch auf Vorrat backen und einfrieren, dann auftauen lassen und nochmal für ca 10 min bei 100° im Ofen aufbacken. Sie schmecken danach wie frisch.


Freitag, 14. Februar 2020

wieder Socken

nachdem ich im Januar wieder Brot, Brötchen und Baguettes gebacken habe, musste ich nun wieder mal was stricken.
Es sind Socken aus handgefärbtem Garn von Margit Meyer (mit viel Liebe gefärbt auf FB) und
das Muster heißt Charade.
Es liess sich ganz leicht stricken und wieder mit Nadel Nr. 3


Montag, 23. Dezember 2019

karo einfach

nun habe ich noch die ganz einfachen Socken fetig bekommen.
Sie sind aus dem selbstgefärbten Garn von Silke Timm und glatt rechts mit Nadel Nr.3 und verstärkter Ferse gestrickt

Manche Garne brauchen kein extra Muster





Dienstag, 17. Dezember 2019

Sauerkraut und Bärlauchöl

Wir hatten uns mal ans selbstgemachte Sauerkraut gewagt.
Meine Eltern haben das früher immer selbst gemacht und da wir einen riesigen Kohlkopf von 4 kg bekommen haben,  wollte ich das auch probieren.

Den alten Steinguttopf von früher hatte ich ja noch und ich erinnere mich, das der ganze Keller zu dieser Zeit nach Sauerkraut roch.

Nachdem das Kraut geschnitten und eingesalzen war, wurde es in der kühlen Werkstatt gelagert und alle paar Tage kontrolliert.

Heute nach 6 Wochen war es fertig. Es ist schön mild und wird beim kochen noch mit Apfel, Riesling und Gewürzen verfeinert.

Insgesamt sind es 5 Portionen geworden, wovon eine Portion morgen gekocht wird und die anderen werden eingefroren.







 
 
 Dann habe ich heute auch noch das Bärlauchöl abgefüllt, das jetzt lange genug zum Reifen stand. Es duftet herrlich.