Montag, 2. Mai 2016

was für eine Freude

wir lieben Bärlauch, nur findet man hier bei uns leider keinen.

Am Wochenende kamen Freunde aus Südschweden (wo es viel gibt) und haben uns eine riesen Tüte davon mitgebracht.
Ich habe mich riesig gefreut und alles noch am gleichen Abend verarbeitet.

Es wurde Bärlauchbutter gemacht, die ich eingefroren habe und die lecker zu Gegrilltem schmeckt.
Pesto wurde natürlich  auch gemacht und außerdem habe ich noch Bärlauchbrötchen gebacken und heute gab es noch leckere Bärlauchspätzle.

Die Knospen die zwischendrin waren, habe ich abgezupft und in Olivenöl eingelegt, die kann man wunderbar in den Salat geben oder auf eine Pizza.

Das war so ein richtiges Fest für uns, da wir schon ewig keinen Bärlauch mehr hatten.








Kommentare:

  1. Ich mag Bärlauch auch total gerne . hier ist die Zeit schon vorbei.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja Ingrid, hier ist alles etwas später
      lg Heike

      Löschen
  2. Ich liebe auch Bärlauch und ich habe eine Freundin die jedes Jahr für mich ein leckeres Bärlauchpesto macht. Bei uns gibt es ganze Waldabschnitte voll mit Bärlauch ( und es riecht dann stark nach Knoblauch dort im Wald), man muss nur höllisch aufpassen, da dazwischen auch die Maiglöckchenpflanzen wachsen und dem Bärlauch zum Verwechseln ähnlich aussehen ----allerdings hochgiftig sind. Leider bin ich in der Familie alleine mit meiner Bärlauchliebe.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir essen das auch total gerne Ute
      lg Heike

      Löschen
  3. Liebe Heike,
    jaja die Wildkräuter ... wir hatten Bärlauchpürree - ein totales Lieblingsessen von Lili und Bärlauchsuppe, und Bärlauchpesto, und Bärlauchtascherl, und Bärlauchnockerl, und Bärlauchtopfen und ......
    LG manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hej Manuela,
      da habt ihr ja auch ordentlich in Bärlauch "gebadet" :-) . Es schmeckt aber auch lecker
      lg Heike

      Löschen