Samstag, 14. April 2018

da wollten wir hin

da es nun Zeit war für die Kraniche nach Norden zu ziehen, sie bei uns aber immer nur 1- 2 Tage verweilen, sind wir zum Sammelplatz gefahren.



Da sammeln sich die Vögel immer im Frühjahr und im Herbst.
Es ist ein besonderes Naturschauspiel, das sieht man normalerweise nicht so.

Vor 2 Tagen dann sind wir da hin gefahren, es ist ja in unserer Nähe (nur 1,5 Std. Fahrt) und so war das ein erlebnisreicher Tages-Trip.

An diesem Tag wurden von der Vogelwarte ca.16000 Kraniche gezählt, ohne die vielen Schwäne, die auch dazwischen rasten.

Nun ein paar Bilder, damit ihr euch einen kleinen Eindruck davon machen könnt.





 
 

Sonntag, 1. April 2018

Frohe Ostern im Schnee

wir haben immer noch einiges an Schnee und so mußte sich der Osterhase durchkämpfen.

Unser Osteressen haben wir heute mit guten Freunden sehr genossen.
Es gab als Vorspeise:
Rote Beete Carpaccio mit frisch geriebenem Merrettich drüber



Rinderfilet im Salzteig mit Rosmarinkartoffeln und Blumenkohl


 
 
und als Nachtisch Joghurt mit selbstgemachten Löwenzahnsirup und Erdbeeren gemischt.


das war wieder richtig lecker und nun genießen wir noch den Restostertag

Bei uns ist ja morgen kein Feiertag mehr

Mittwoch, 21. März 2018

Besuch

gestern hatten wir wieder mal Besuch von den hungrigen Rehen und auch einem Hasen.

Die Tiere kommen zu uns in den Garten und fressen unter dem Vogelhäuschen die Körner auf.
Wir freuen uns immer wenn wir sie sehen, das ist immer so schön zu beobachten. Auch die Vögel kommen den ganzen Tag, zudem ganz viele verschiedene Sorten.

Man könnte allen den ganzen Tag zuschauen und bräuchte eigentlich nichts mehr weiteres zu machen.

Der Elch war bestimmt auch schon da, aber der kommt immer so früh morgens, da schlafen wir noch.

Wenn der Winter endlich vorbei ist und unser Leben sich vorwiegend draußen abspielt, dann kommen die Tiere nicht mehr.
Aber sobald es wieder kalt ist und sie was zu futtern suchen sind sie wieder da.




 
 
 

Freitag, 9. März 2018

noch eine Bella

nun habe ich noch ein Bella Tuch gestrickt und dieses Mal etwas festlicher.

Das Muster ist so schön und schnell zu stricken und da die rote Bella ein Geschenk war, mußte ich noch eine für mich stricken.

Sie ist dieses Mal aus Katia Suset mit kleinen Glasperlen und gestrickt mit Nadel Nr. 4.

Das Garn habe ich wieder fast ganz aufgebraucht und es sind 15 Mustersätze geworden.

Da es bei uns immer noch schneit, musste ich das Foto in dichtem Schneetreiben machen :-)


 
 

Dienstag, 20. Februar 2018

wieder mal Brot

gestern Abend habe ich das Dinkelbrot nach dem Rezept von Sigrid "Madame rote Rübe" gebacken.

Ich setze das immer abends an und mische auch die Körner (wie Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne) gleich drunter ohne einweichen vorher. Auch verwende ich immer Dinkelvollkornmehl, aber manches Mal mische ich auch mit etwas Roggen. Ich muss ja immer was probieren :-)

Nach dem Kneten ruht der Teil abgedeckt im Kühlschrank über Nacht und wird dann morgens gebacken.

Ein wunderbares Brot, macht nicht viel Arbeit und schmeckt einfach immer wieder lecker!



Sonntag, 18. Februar 2018

Tradition muss sein

auch wenn man hier bei uns die Karnevalszeit nicht kennt, so schauen wir uns doch über das deutsche Fernsehen Faschingssitzungen und Umzüge an.

Mit unseren Freunden findet dann am Samstag nach Aschermittwoch das tradionelle  Heringsessen statt und ich mache dazu immer einen normalen und einen roten Heringssalat.
Bei allen sind diese immer sehr beliebt und schmecken natürlich hervorragend mit Pellkartoffeln.



zum Nachtisch gab es dann noch selbstgebackene kleine Windbeutel aus Dinkelmehl und mit Kirschen und Sahne gefüllt.

 
 
 

weißer Heringssalat:

Matjesfilets abgießen und in Streifen schneiden
dazu Apfel,eingelegte Gurken, Zwiebel, hartgekochte Eier
(Menge beliebig), keine anderen Gewürze!
und dann mit süßer Sahne aufgießen so das alles bedeckt ist.

Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und ca. 1 Std. vor dem Essen herausnehmen.

roter Heringssalat:

wie oben,
allerdings mische ich noch gekochtes Rindfleisch in Würfel geschnitten und
rote Beete aus dem Glas oder auch frisch gekocht und etwas von dem Saft unter.



wieder Socken

es sollten doch wieder mal Socken für mich werden, aber als mein Mann das Garn sah meinte er, die wären doch schön für mich.

Also habe ich ihm diese gestrickt bevor welche für mich dran kommen.

Gr. 43
Garn: Fabel Print
Nadel Nr. 3 und 5 re, 3 li
verstärkte Ferse

 
 

Montag, 22. Januar 2018

Turbo Shawl

so schnell hatte ich noch nie ein Tuch gestrickt. Ich habe nur 1Woche benötigt.

Es ist ein sehr schönes einfach zu strickendes Muster und geht flott von der Hand.

Ich habe insges. 12 Ecken (Mustersätze) gestrickt und von dem Garn blieb nur ganz wenig über, es hätte nicht für noch einen Mustersatz gereicht.

Aber das Tuch ist groß genug geworden.
Das stricke ich bestimmt nochmals.

Muster: Bella (ravlery)
Garn: Wollmeise Twin, Farbe Rosenrot
Nadel Nr. 4