Sonntag, 3. März 2019

Brot backe ich ja jede Woche, aber meine Baguettes waren noch nicht so wie ich sie mir vorgestellt hatte.
Jetzt habe ich mich wieder an ein neues Rezept von Ploetzblog gewagt und es ist mir gelungen die allerbesten Baguettes nachzubacken.
Das Rezept findet ihr hier: sauerteig-baguette





Das wird nun öfters gebacken.

Samstag, 16. Februar 2019

Lecker, lecker

da die Enkelin mit Freundin diese Woche hier war, was wir sehr genossen haben, kam ich erst gestern wieder zum backen der leckeren Brötchen.

Es sind Kartoffel-Buttermilchbrötchen von www.cookieundco.de
Sie sind sehr lecker und halten sicher auch 2-3 Tage frisch.




Wir frieren sie immer portionsweise ein und lassen sie dann über Nacht auftauen und morgens kommen sie dann bei ca 100° für 10 min in den Backofen.

Samstag, 2. Februar 2019

Vorrat wenn noch mehr Schnee kommt

Bei uns schneit es ziemlich und bevor wir hier einschneien, dachte ich das Brotvorrat aufgestockt werden muss.
Daher habe ich heute wieder das Alm-Dinkel-Sauerteigbrot von ploetzblog  und
das Dinkelvollkornbrot von Rosa Li (FB) gebacken.

Wir und auch unsere Freunde lieben diese zwei Sorten Brot, die ich immer mal wieder anders variere z.B. mit Körnern, mal mit Nüssen oder auch anderem




Dienstag, 22. Januar 2019

Musternixe die Zweite

nachdem ich meine 1. Musternixe verschenkt hatte, habe ich nochmal eine gestrickt, aber dieses Mal einfach mit Mustern nach meiner Idee.

Das Tuch kann man so gut für unterwegs mitnehmen und stricken.

gestrickt habe ich mit dem Farbverlaufsgarn von Melanie

Verbraucht habe ich 1090m und nur ein Fädchen ist übrig, daher ist es sehr groß geworden und das Garn lässt sich wunderbar stricken.







Samstag, 12. Januar 2019

Butterhörnchen

Da wir zum Frühstück mal wieder Butterhörnchen essen wollten, habe ich diese nach dem Rezept von https://rezepte-silkeswelt.de/ gebacken.

 Allerdings, da wir die ja morgens zum Frühstück essen wollten, habe ich die Hälfte der Hörnchen über Nacht in den Kühlschrank gestellt, morgens raus und Zimmertemperatur annehmen lassen und dann gleich in den kalten Ofen und bei 180° gebacken.

 Die Hörnchen waren so richtig lecker und locker. Danke für das Rezept Silke Welt (FB)





Samstag, 5. Januar 2019

lecker, lecker

das erste Mal das ich so ganz lange fast blaue Auberginen gesehen und dann natürlich auch gekauft habe.
Daraus wurde eine Quiche, die ich mit den Auberginen (angebraten) , kleinen Tomaten, Lachs, grünen Spargel, Champignons und geriebenem Käse belegt habe.
Darüber kamen 3 gemixte Eier mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Das war sehr lecker, allerdings konnte man nach dem backen die Farbe der Auberginen nicht mehr gut erkennen. Schade das war ein toller Blickpunkt und eine schöne bunte Quiche.




eine große Überraschung

Vorgestern kam ein Überraschungspäckchen aus Österreich von der lieben Manuela Reichenpfader hier bei mir an.
Ich war ganz gerührt über diese liebe Geste.

Es war Marmelade, ein Buch und Sockenwolle in genau meiner Farbe darin.

Wir kennen uns nicht persönlich, haben aber schon lange eine FB Freundschaft.
Ganz, ganz lieben Dank und ein besonders gutes Jahr für dich Manuela und deine Familie.





 

Samstag, 29. Dezember 2018

Wenn Freunde kommen

da ich sehr gerne koche und Freunde bewirte, haben wir uns traditionsgemäß wieder am 1. Feiertag zum Essen getroffen. wir fangen immer mittags um 13 Uhr an und das zieht sich dann über den ganzen Nachmittag.
Wir immer hatten wir viel Spaß und haben erzählt und gelacht und das "schlemmen" hat sich bis in den späten Nachmittag gezogen.

Ich zeige euch mal ein paar Bilder dazu und alles was ihr an Essen darauf seht, habe ich selbst gemacht.

zum Entree gab es ein Glas Sekt und Blätterteigteilen mit Ziegenkäse und Schinken


Danach ging es zu Tisch, den ich schon einen Tag zuvor eingedeckt hatte



die Vorspeise war Feldsalat mit einem Brombeerdressing, karamelisierten  Wallnüssen, Himbeeren und dazu ein Garnelenspieß in Orangenöl mit Knobi  kurz gebraten und eine Lachstimbale




Dieses Jahr hatte ich mal keine Pute gemacht sondern Sauerbraten mit Serviettenknödel, Rot- und Rosenkohl


zum Dessert gab es dann auf einem Himbeerspiegel eine große Kugel Vanilleeis mit gerösteten Kürbiskernen und übergossen mit Kürbiskernöl (ein Gedicht)



Rotwein, später Espresso und Kekse gab es natürlich auch.

Alles in allem war es ein sehr schönes Weihnachtsessen mit unseren Freunden. Wir wechseln uns jedes Jahr ab und so habe ich für das nächste Weihnachtsessen frei.